Lebenshilfe Berlin

That’s what we’re here for!

Anyone who took the public transport in Berlin in spring and summer became aware of an anniversary of a special kind: Lebenshilfe Berlin (“Life Aid Berlin”) turned 60. Founded as a parents’ initiative in 1960, the association enabled thousands of children and adults with cognitive or learning difficulties to lead a self-determined life. This was to be celebrated in style.

Therefore, Lebenshilfe asked us to create a self-confident campain – to show the pride and self-conception of the people at Lebenshilfe who live and work together.

We “inkl.Designers” enjoyed this campaign very much. We learned a lot, laughed and tried out. Last but not least, the campaign is also a first and very fine joint work, which we designed with our office neighbours from DiG/Plus Berlin.

At the heart of the new Lebenshilfe campaign are the large-scale motifs. They show people who are right in the middle of life, who fulfil themselves because they are taken seriously just as they are. The protagonists give an insight into the wide range of services offered by the organisation, whose aim is to make people with disabilities a self-evident part of society.

“That’s what we are here for” is the motto of Lebenshilfe: for listening, accompanying, making possible and making visible what is inside us. A special highlight were the photo shootings. Everyone involved – in front of and behind the camera – rose above themselves and put something big on the road.

The videos created during the shooting capture honestly and impressively what the work of Lebenshilfe is all about: growing and becoming strong together. We are deeply impressed and inspired by the “Life Helpers”.

Take a look at www.dafür-sind-wir-da.de – it could be that this enthusiasm grabs you just as much as it does us.

Foto des Motivs der Großfläche „Lebenshilfe rockt“ mit vier Menschen, die jährlich eine Party für Menschen mit und ohne Behinderung organisieren.
Foto des Motivs der Großfläche „Brückenbauerin“ mit einer Mitarbeiterin der interkulturellen Beratungsstelle der Lebenshilfe Berlin
Foto des Großflächen-Motivs „Träume anpacken“, das einen behinderten jungen Mann im Outfit der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zeigt und der Modedesign studieren will.

Anna is Curative Education Nurse and Sarah is Client in the Day Support Center Neukölln.

Foto einer sich riesig freuenden, schwerstbehinderten jungen Frau im Rollstuhl und ihrer Betreuerin während des Fotoshootings
Foto des Großflächenmotivs „Zeigen, was man kann“ mit der schwerstbehinderten jungen Frau und ihrer Betreuerin und dem gestempelten Jubiläumslogo der Lebenshilfe Berlin
Foto, das den Fotografen beim Shooting des Motivs mit der schwerstbehinderten jungen Frau und ihrer Betreuerin zeigt
Foto des Plakatmotivs „Zeigen, was man kann“ am S-Bahnhof Gesundbrunnen

„Working with people gives you a lot in return.
It’s not cold, it’s warm.
And there’s a lot of joy in it. Joy and heart.

Foto mit zwei Freude ausstrahlenden Menschen, einer Frau und eines Mannes, die sich in der Lebenshilfe Berlin beruflich kontinuierlich zu Führungskräften entwickelt haben

Mike is the boss of 200 employees. He started working for Lebenshilfe Berlin 20 years ago as a curative education nurse.

Foto des Motivs der Großfläche „Was Solides“, das einen tätowierten, muskulösen Mann zeigt, der sich vom Heilerziehungspfleger zum leitenden Mitarbeiter der Lebenshilfe entwickelt hat
Foto aus dem Shooting mit dem ehemaligen Heilerziehungspfleger und jetzigen leitenden Mitarbeiter, in den verschränkten Armen das Jubiläumslogo haltend
Foto aus dem Shooting mit zwei freundschaftlich verbundenen Wohnstättenbetreuern der Lebenshilfe, darunter einem ehemaligen Migranten aus Togo
Foto des Großflächenmotivs „Aus Überzeugung Mitmenschen“, das zwei Wohnstättenbetreuer der Lebenshilfe Berlin vorstellt, darunter einen aus dem Togo stammenden.

„You are important and they are important and they realize that it’s real. And just as I am authentic to them, they are authentic to me.
And that’s what makes it so special.“

Abbildung des Großflächenmotivs „Ehrenfrauen“, das zwei bei der Lebenshilfe mitwirkende Frauen mit dem Jubiläumslogo zeigt
Foto aus dem Shooting „Ehrenfrauen“, das beide entspannt und fröhlich im Studio zeigt
Foto aus dem Shooting mit Fotograf und den beiden herumalbernden jungen Frauen des Großflächenmotivs „Ehrenfrauen“.
Foto der „Brückenbauerin“ im Studio, deren Haltung vom Regisseur des Fotoshootings korrigiert wird
Momentaufnahme der interkulturellen Beraterin im Studio aus dem Motiv „Brückenbauerin
Momentaufnahme der beiden „Ehrenfrauen“ im Studio
Momentaufnahme eines der Wohnstättenbetreuer aus dem Motiv „Aus Überzeugung Mitmenschen“ im Studio
Momentaufnahme der Karate-boxenden Betreuerin im Studio
Foto zweier behinderter Fußballfans von Hertha BSC und Juventus Turin aus der gleichen Wohngemeinschaft, die sich im Studio freundschaftlich umarmen
Porträtfoto einer jungen behinderten Frau aus dem Motiv „Lebenshilfe rockt“
Porträtfoto eines behinderten Aikido-Kämpfers beim Shooting
Momentaufnahme eines behinderten Aikido-Kämpfers und einer Karate-boxenden Betreuerin während des Shootings
Situationsfoto aus dem Shooting für das Motiv „Aus Überzeugung Mitmenschen“
Foto aus dem Off beim Shooting für das Motiv „Was Solides“
Foto aus dem Off beim Shooting für das Motiv „Lebenshilfe rockt“
Foto aus dem Off beim Shooting für das Motiv „Träume anpacken“
Situationsfoto aus dem Shooting für das Motiv „Träume anpacken“

Project Details

Project scope: Consulting, campaign concept and planning, media planning, casting of disabled people and employees of Lebenshilfe Berlin, photo shooting, graphic design of poster motifs (large surfaces and A1) and merchandising products, various texts, shooting and editing of videos, development of a barrier-free website, social media activities, production support