Grevesmühlen

A Station for Citizens

A draughty passageway you try to leave as quickly as possible – that’s exactly what the northern German town of Grevesmühlen did not want. When Deutsche Bahn put the run-down brick building in the centre of the town up for sale, the town bought it without hesitation. Together with a network of inkl.Design and partners they want to make the train station a central venue for the citizens again.

Right from the beginning we “inkls” have been involved in this project. Because the citizens of Grevesmühlen want it to be not only functional but also innovatively and finely designed. And that involves all the people using the train station. In cooperation with the disability counselor of the district, we are responsible for accessibility inside the station, as well as a pioneering sign­posting system.

And that’s the “Citizens’ Station” in Greves­mühlen today: the ground floor offers an inviting café, travellers find all the infrastructure they need. The centerpiece: a glass waiting room under a historic porch, where travellers and locals meet. The upper floor accommodates more community facilities.

The station is a prime example of inclusion in every detail. All charmingly designed pictograms in the building are tactile. The markings on the glass surfaces in the winter garden, making life safer for visually challenged people, are customdesigned for Grevesmühlen station.

An elegant and harmonious solution away from the usual dot and string monotony was found: besides signs in braille a system of guidance strips and full accessibility to the platform, a tactile model of the entire station facility completes the accessibility for differently abled people. The model in front of the main building is, of course, designed for wheelchair users as well and thus truly leading the way for the whole project.

After a walkthrough with the Disability Advisory Board the praise was unanimous: The citizens’ station of Grevesmühlen is a prime example of accessibility for the whole region.

That’s really good, because the guests from one out of two hotels on the baltic sea coast, that are suitable for blind people usually travel through Grevesmühlen.

Außenansicht des Bahnhofs Grevesmühlen. Der Bahnsteig mit einem roten Zug im Vordergrund. Im Hintergrund sehen wir den Bahnhofs mit der Glasfassade des Wintergartens.
Eine grüne Fläche mit unterschiedlichen angedeuteten Zügen
Individuelle Scheibenmarkierung entsprechend DIN 18040
Viele Menschen mit und ohne Behinderungen während der Eröffnung des Bürgerbahnhof Grevesmühlen
Piktogramme eines Menschen im Rollstuhl und einer Person mit Rollkoffer, zur Kennzeichnung der barrierefreien Zugänge
Historische Aufnahme vom Bahnsteig des Grevesmühlener Bahnhofes, ca. 1900
Probedruck mit unterschiedlichen Farbfeldern für die Beschilderungen des Bürgerbahnhofes
Aufnahme aus einem Innenraum des Bahnhofes vor der Beginn der Sanierung im Jahr 2014
Marke Inklusion in Deutschland
Eine hellblaue Fläche mit unterschiedlichen angedeuteten Zügen
Gregor Strutz neben einem der Schilder des Leitsystemes
Foto einer Hand mit Smartphone, das einen Ausschnitt des taktilen Übersichtsplans vom Erdgeschoss des Bürgerbahnhofs fotografiert
Foto mit bunten Luftballons zur Einweihungsfeier
Foto eines Handwerkers beim Justieren der aufgearbeiteten historischen Bahnhofsuhr
Abbildung des Piktogramms Wartesaal
Eine lilafarbene Fläche mit unterschiedlichen angedeuteten Zügen
Foto einer Besucherin am Tastplan im Eingangsbereich des Bürgerbahnhofes
Foto einer taktilen Handlaufbeschriftung in Braille und Profilschrift
Foto des verglasten Wintergartens mit Café und Wartesaal im Bürgerbahnhof
Detailfoto aus dem Entstehungsprozess eines Stadtplans, der im Bürgerbahnhof angebracht ist
Historisches Foto einer Zugankunft im Bahnhof Grevesmühlen vor über 100 Jahren
Detailfoto der Türbeschilderung sämtlicher Räume im Bürgerbahnhof: Gut zu erkennen sind die taktil ausgeführten Raumnummern in Braille und Profilschrift

Graphic Concept

Layout eines schwarzen Schildes. In großen Lettern steht „Willkommen in Grevesmühlen“. Darüber eine Hand, die auf altmodische Art und Weise zum Gruß einen Hut anhebt.
Ausschnitt aus dem Übersichtsplan über den Bahnhof mit den unterschietdlichen Wegebeziehungen vom Bahnhofsgebäude zum Bahnsteig.
Abbildung des Stadtplanes Grevesmühlen mit Wegemarken ab Bürgerbahnhof
Abbildung von Piktogrammen zur Weg-Orientierung von und zu den Bahnsteigen
Abbildung von Piktogrammen zur Orientierung im Bürgerbahnhof und für touristische Aktivitäten
Abbildung von stilisierten Zügen. Sie werden an unterschiedlichen Stellen im Bahnhofsgebäude zur optischen Markierung von Scheiben für sehbehinderte Menschen genutzt
Maßzeichnung des Bürgerbahnhofes mit dem von inkl. Design neugestalteten Bahnhofsschild Grevesmühlen

Wayfinding System

Außenaufnahme des sanierten Bürgerbahnhofes mit Bahnhofsschild Grevesmühlen. Im Vordergrund der neuentstandene Wintergarten als Wartesaal mit großen Scheibenflächen, die mit unseren Zugmotiven markiert sind.
Layout zur Verortung von Informationssäulen im Umfeld des Bürgerbahnhofes
Detailfoto der Beklebung von Fensterscheiben mit stilisierten Bahnmotiven
Foto eines Hinweisschildes mit Informationen zum Eingang für Rollstuhlfahrer
Foto mit Blick in den Eingangsbereich und die Anordnung von sehbehindertenfreundlichen Orientierungsschildern
Foto von Orientierungsschildern im Eingangsbereich
Foto in die Tiefe der Eingangshalle mit Toiletten-Hinweis
Foto mit Orientierungstafel zur Etagenkennzeichnung in einem der beiden Treppenhäuser
Foto einer Handlaufbeschriftung mit Etagenbezeichnung in Braille und Profilschrift
Foto einer Orientierungstafel zur Kennzeichnung von Räumen einer Etage

Inclusive Elements

Tactile Model

Dreidimensionale Ansicht des Bahnhofsgebäudes und dessen Umgebung mithilfe eines Computerprogramms. Das Gebäude selbst und die Umgebung haben eine glänzende weiße Oberfläche. Die tastbaren Elemente, wie gestrichelte Linien und Beschriftungen in Braille- und Profilschrift, sind schwarz.
Dreidimensionale Detailansicht des Tastplans mit Hilfe eines Computerprogramms. Gezeigt wird der Bahnsteig mit Treppe, inkl. Beschriftung „Treppe“ in Profil- und Brailleschrift. Ein schwarzes Dreieck weist die Richtung.

Project Details

Project Scope: Analysis of orientation needs, consulting for planning services of the tactile floor indicators in the outdoor area, conception of wayfinding system, conception of barrier-free elements (2-sense principle), conception and creation of 3d-data of tactile models and scanning plans in exterior and interior, icon family, city map of Grevesmühlen, maps of the railway station, layout and graphic design, production management